Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Das Leben ist eine Bühne: Wir ermöglichen Zugang zu Musik und Theater.

Der Zugang zur Kultur und das Erleben von Kultur nehmen einen hohen Stellenwert an der Wichern-Schule ein. Die musische Erziehung ist ein wichtiger Baustein in der Grundschule. Es ist uns wichtig, dass die Kinder schon früh ein Musikinstrument spielen lernen. So erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule der Wichern-Schule ab Jahrgang 2 Blockflöten-unterricht. Ab dem zweiten Jahrgang findet ein regelmäßiger Chor statt, dem alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs angehören. In den Jahrgängen 3 und 4 besteht die Möglichkeit, ein Streich- oder Blasinstrument zu erlernen. Zurzeit gibt es pro Jahrgang 1 Streicherkurs und 1 Blechbläserkurs, außerdem noch einen Querflötenkurs für Kinder der 4. Klassen. Einmal im Schuljahr findet eine Theaterwoche der gesamten Grundschule statt, die mit Aufführungen und Inszenierungen endet.Diese kulturellen Zugänge ermöglichen es Schülerinnen und Schülern, besondere Stärken und Talente zu entdecken und zu entwickeln, die sie auch in den weiterführenden Schulformen, in den diversen Schulorchestern, Schulchören und Theatergruppen weiter ausbauen können. Das Erlernen eines Instruments und das gemeinsame Spielen mit Mitschülern erfordert Disziplin und Zusammenspiel; Fähigkeiten, die sich häufig auch auf das allgemeine Lernverhalten übertragen und sich somit positiv in den anderen Fächern widerspiegeln. Der gemeinsame Auftritt vor Publikum steigert das Selbstvertrauen und ist somit ein entscheidender Faktor in der Persönlichkeitsentwicklung. Das 2011 festlich eröffnete Wichern-Forum mit der großen Bühne, dem Instrumentenkabinett, dem Chorstudio, dem Musiklabor und weiteren Räumen bietet einen geeigneten Ort, um die erlernten Künste darzubieten. Das musische Profil der Wichern-Schule wird durch Lehrkräfte getragen, die neben ihrem pädagogischen Studium zumeist auch noch eine professionelle Ausbildung im Bereich Musik absolviert haben.