Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Das Gymnasium. Austausch und Reisen.

Chicago-Austausch.

Seit 1995 besteht zwischen der Wichern-Schule und der Carl Sandberg High School in Orland Park eine Partnerschaft. Diese ist durch Lehrerwechsel innerhalb des Schuldistrikts zur Andrew High School, der  Nachbarschule  erweitert worden.

Die Zusammenarbeit war von Anfang projektorientiert. So war gleich der erste Austausch 1995 unter das Thema „America, a Technological Society“ gestellt worden. Unsere Schüler hatten die Aufgabe die amerikanische Gesellschaft in ihrer Technologieausrichtung von der Elektrifizierung bis zur Atomgesellschaft näher zu untersuchen. Es wurde daraus ein Projekt, das u.a. ins Fermi-Lab führte und die Schülerinnen und Schüler mit der Chicago Historical Society bekannt machte. Die Arbeit an diesem Projekt war sehr erfolgreich und ermutigte uns zu neuen Projekten.

Ein ganz besonderes Projekt wurde das 2002/3 durchgeführte Trialog-Projekt.

Im Jahr 2004 arbeiteten die amerikanischen und deutschen Schüler partnerschaftlich am Projekt „ Eating in America and Germany“ zu dem unsere Schüler einen Film in Chicago über die dortige Essenskultur gedreht haben, der sogar prämiert wurde.

Weitere Projekte sollten folgen. Zuletzt haben wir  2010 im Rahmen des    Profils 4 „Kommunikation und Gestaltung“ an dem Projekt „Architecture in Hamburg and Chicago“ gearbeitet und die unterschiedlichen Architektur Stile hüben und drüben kennengelernt. Hanse-Kontore in Lübeck, das Jenisch Haus, das Chile-Haus oder die HafenCity hüben wurden mit der beeindruckenden Architektur u.a. der „Starchitects“ Sullivan, Frank Lloyd Wright, Mies van der Rohe und Helmut Jahn drüben  kontrastiert. Ein Projekt, das in Zukunft durchaus wieder angeboten werden könnte.

In den zehn Austauschen seit 1995 haben ungefähr 360 Schülerinnen und Schüler aus Chicago und Hamburg die jeweiligen Schulen besucht und sich als Gastgeber und Gäste eingebracht.