Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Das Gymnasium. Projekte.

Geographie.

.

Uni, Klima und Ozeane

Am 8. Juni 2017 waren die 10g3 und die 11 StS mit Frau Junker und Herrn Springer an der Hamburger Universität zum Schülerkongress ‚MeerKlima entdecken’. Sie besuchten den ganzen Tag über verschiedenste Vorlesungen und Workshops zahlreicher Wissenschaftler. 

„Beim Begrüßungsvortrag wurde von Prof. Dr. Motjib Latif vorgestellt, wie das arktische Meereis seit dem 19. Jahrhundert schrumpfte und immer kleiner wurde. Seit den Satellitenmessungen im Jahr 1979 ist die Meereisfläche um 30% zurückgegangen. Außerdem ging es in dem Vortrag um den steigenden CO2-Gehalt in der Luft und dass sich dadurch die Erde erwärmt. Deshalb schrumpft das arktische Meereis und das ganze Ökosystem ist davon bedroht. Eine weitere Folge ist, dass die Meeresspiegel steigen. Es hat mich sehr beeindruckt, wie schnell sich dies in den Jahren verändert hat.“

„Die Ozeane sind weniger erforscht als das Weltall und größere Gebiete der Ozeane können nur mit Satelliten beobachtet werden.“

Luiza Thomsen 11 StS

 

„Das Wasser in den Meeren wird durch die verschiedenen Strömungen und die Ozeanzirkulation ständig in Bewegung gehalten, doch es gibt auch noch viele kleine Wirbel, die sich von den Großen lösen. Wegen ihrer kurzen Lebensdauer von ca. 12 Stunden ist es sehr schwer, diese kleinen Wirbel zu finden und sie zu erforschen. ... Aus diesem Grund wurde die Expedition ‚Uhrwerk Ozean’ gegründet, die mithilfe von Schiffen, Schnellbooten, Flugzeugen, Satelliten und einem Zeppelin mehr über diese Wirbel herausfinden soll.

Dieser Vortrag (Expedition Uhrwerk Ozean, Prof. Dr. Burkhard Baschek) war wahnsinnig interessant und sehr lehrreich, da ich vorher nicht mal wusste, dass es so was überhaupt gibt. Auch erstaunte es mich, wie viel Vorbereitung (mehrere Jahre) so eine Expedition braucht.“

Lisa Impey, Klasse 11StS

 

„Im Workshop ‚Digital experimentieren mit dem Monash Simple Climate Model’ von Dirk Mittenzwei konnten wir anhand des Modells Analysen des mittleren Klimas durchführen. Dabei konnten wir verschiedene Eigenschaften wie z.B. Wolken, Eis- und Schneeflächen, Ozeane, Atmosphäre oder warme Wasserströmungen an- und ausstellen und dabei sehen, wie sich die Erde in den laufenden Jahren verändern würde.“

Luiza Thomsen, Klasse 11 StS

 

„Ich war sehr überrascht, wie sehr die Ozeane und auch die Eisdeckel das Klima beeinflussen.“

Lisa Impey, Klasse 11 StS

 

Alles in allem denke ich, der Kongress war eine tolle Erfahrung, zwar war der Tag sehr anstrengend für mich, aber ich bin froh, dabei gewesen zu sein und ich werde in Zukunft auch versuchen, meinen Alltag noch klimafreundlicher zu gestalten, da mir durch die Veranstaltung nochmals die Wichtigkeit vor Augen geführt wurde.“

Michaela Schauer, Klasse 11 StS

 

„Mir gefiel die Veranstaltung sehr. Es war sehr interessant und man konnte ein bisschen in das Unileben hineinschnuppern“

Ellen Boehnke, Klasse 11 StS

 

 

Exkursion April 2015: Bioland-Hof Gut Wulksfelde

Im Auslauf der 1200 Legehennen
Frau Zörnig mit Berta (?)
In der gutseigenen Bäckerei
Instruktionen vor dem Stallbesuch bei ...
... den hungrigen Schweinchen, ...
... die natürlich auch nur Bio-Futter bekommen.

Exkursionen April / Mai 2014: HafenCity und Wilhelmsburg

HafenCity: Einführung in das Projekt im Kesselhaus
HafenCity: Führung vor Ort
HafenCity: am Sandtorhafen
Wilhelmsburg: Unsere Gruppe in der Moschee
Wilhelmsburg: unbekannte Seiten des Stadtteils
Wilhelmsburg: Führung vor Ort

Projekt (Un)faire Kleidung

Die Ergebnisse der Arbeit am Projekttag der Geographie-Profile im Dezember 2012 werden hier präsentiert.

Forschung vor Ort

Die Schülerinnen und Schüler unseres Oberstufen-Profils "System Erde - Mensch" forschen im ersten Semester vor Ort an der Nordsee zum Thema Ökosystem Wattenmeer.

Geographen vor Ort: Die Welt mit allen Sinnen erkunden.
Arbeit im Wasserlabor.

Stadtgeographie live

Auch das städtebauliche Großprojekt HafenCity wird in der Oberstufe intensiv thematisiert.

Fachkundige Führung vor Ort.
Anschließende Kartierungsarbeit im Kurs.
Präsentation von Arbeitsergebnissen.