Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Das Gymnasium. Projekte.

.
Johannes Kahrs macht mit beim Kneipen-Quiz
Auch er kommt zum Pubquiz: Der Bürgerschaftsabgeordnete Michael Kruse
 

Kneipen-Quiz in der Wichern-Schule

Eine Wahlveranstaltung der anderen Art findet zur Bundestagswahl am Mittwoch vor der Wahl (20.09.) ab 18.00 Uhr im Wichern-Forum statt. Gemischte Teams aus Schülern, Ehemaligen, Lehrern und Politikern spielen Fragen aus dem politischen Bereich. Und das schulformübergreifend.

Wir erwarten Gäste aus der Bürgerschaft und aus dem Bundestag, u.a. Johannes Kahrs (Foto) und Michael Kruse. Das Ziel der Veranstaltung ist klar: Durch spielerische Aufklärung das politische Interesse bei unseren SchülerInnen wecken. Und dabei "quasi nebenbei" mit den Politikern ins Gespräch kommen. So wollen wir zur Teilnahme an der Wahl motivieren - und das ist die Grundvoraussetzung zur Vermeidung von extremen Tendenzen.

Die Idee zu dieser Art der politischen Bildung geht auf den Verein Kleiner Fünf (kleinerfuenf.de) zurück, federführend sind Ehemalige unser Schule daran beteiligt. Unser Wunsch: Keine extremen Parteien im neuen Deutschen Bundestag. Daran arbeiten wir gemeinsam gerne!

Kay Helge Wendler

 

 

Wer findet den Unternehmer und den Jungpolitiker auf dem Bild??

Jung, dynamisch, authentisch – Jungunternehmer und Landtagskandidat zu Gast im Unterricht

Gleich zwei Ehemalige konnte Politik-Lehrer Kay Helge Wendler bei sich im Unterricht begrüßen: Milad Fahimi und Lukas Kilian haben 2007 ihr Abitur am Gymnasium der Wichern-Schule gemacht und besuchten ihren ehemaligen Lehrer im Rahmen des Unterrichtes in der Oberstufe im Fach PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft). Beide waren übrigens damals auch in unserer Schüler-Vertretung (SV) sehr aktiv.

Milad hat sich vor wenigen Monaten selbstständig gemacht mit einer Firma, welche Oberstufen-SchülerInnen auf das Hamburger Mathematik-Abitur vorbereitet (www.himathe.de). Dabei hat der die schulischen Semester-Themen als vierstündige Module aufbereitet, die auch unabhängig voneinander gebucht werden können. Er konzipiert, organisiert und unterrichtet alle Module (noch) persönlich. Der Erfolg spricht für ihn: Über 500 Kunden hat er so bereits helfen können. Er berichtete anschaulich von seiner Geschäftsidee, gab uns einen Einblick in das Thema Marketing und stellte sein Unternehmen und sich äußerst gekonnt vor, sehr zur Freude seines ehemaligen Lehrers. Dieser bescheinigte: „Konzept, Inhalt und Persönlichkeit haben mich sehr überzeugt. Milad kombiniert persönliche Fähigkeiten mit ökonomischem Denken.“

Einen anderen Weg hat hingegen Milads Freund und Abitur-Mitschüler Lukas Kilian eingeschlagen: Er hat sich – schon während seines Jura-Studiums – der Politik gewidmet Sein aktueller Schwerpunkt ist der Landtagswahlkampf, denn für die im Mai stattfindende Landtagswahl in Schleswig-Holstein wurde er von seiner Partei, der CDU, als Kandidat für den Wahlkreis Stormarn-Süd (u.a mit den Einzugsbereichen Glinde, Oststeinbek und Wentorf) aufgestellt. Lukas nutzte seinen „Heimvorteil“: Er präsentierte sich locker, dynamisch und sehr ehrlich bei den Schülerinnen und Schülern. Der gemeinsame „Wichern-Geist“ war dabei auf jeden Fall spürbar. Ganz bewusst hatte Lehrer Wendler auf eine „Wahlkampf-Veranstaltung“ verzichtet. Deshalb stand der Jungpolitiker Lukas im Mittelpunkt bei den Fragenden. Und so entwickelte sich in ungezwungener Atmosphäre ein sehr tiefer Austausch. Die Schülerinnen und Schüler hatte viele Fragen und wollten beispielsweise wissen, warum er sich überhaupt politisch engagiert und welche Rolle dabei sein Freundeskreis hat. Lukas blieb keine Antwort schuldig - und so sprach man von der Bildungspolitik über die Öffnung der Ehe bis hin zum Politikergehalt wohl jede Frage an, die von Interesse war. Und er rief anschaulich zur politischen Teilhabe auf. Lukas lobte oftmals die tiefgreifenden Fragen seiner „Nachfolge-Generation“ an der Schule. Und sein ehemaliger Lehrer nahm natürlich die Einladungen mit Schülerinnen und Schülern zu einer Veranstaltung mit Finanzminister Schäuble ebenso an wie die Einladung nach Kiel, wenn er denn gewählt werden wird Lehrer Wendler zuversichtlich: „Er hätte es verdient. Auf solche Ehemaligen können wir sehr stolz sein.“ Das gilt für beide Besucher! Danke für Euer Kommen und viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben!

Kay Helge Wendler

Talk zur Bundestagswahl an der Wichern-Schule (29. September 2013)

Unsere Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe hatten die Veranstaltung geplant und vorbereitet. Und so wurde es ein sehr kurzweiliger Abend vor knapp 200 Gästen, bei dem sich die Eingeladenen ganz menschlich präsentierten. Merklich gut vorbereitet waren Anja Hajduk (Spitzenkandidatin der GRÜNEN für Hamburg) und Jürgen Klimke (CDU, Mitglied des Bundestages). Sie glänzten mit viel Fachwissen. Dr. Najib Karim (FDP, stv. Landesvorsitzender) bevorzugte die leisen Töne, was aber sehr angenehm war. Seine Forderung nach individueller Freiheit bei vielen Entscheidungen blieb nicht ungehört. Und auch Sabine Boeddinghaus (DIE LINKE, Platz 2 der Landesliste) konnte überzeugen - besonders bei sozialen Themen, bei denen sie vehement für Verbesserungen eintrat. Schließlich war mit Johannes Kahrs (SPD) ebenfalls ein erfahrenes Mitglied des Bundestages vor Ort, der nicht nur durch seine betont lockere Art sehr viel Zustimmung erzielen konnte.
Einen Gewinner an diesem Abend gab es ganz sicher: Die Demokratie. Denn es wurde deutlich: Politik kann auch spannend und unterhaltsam sein. Das wurde anschaulich vermittelt. Und unsere Gäste waren voll des Lobes für diese Veranstaltung. So wurden wir abschließend von Frau Hajduk zum "Gegenbesuch" in Berlin nach der Bundestagswahl eingeladen.  (Kay Helge Wendler)

SpitzenkandidatInnen aus Berlin und Hamburg kommen zum "Wichern-Talk zur Bundestagswahl"

am 29. August 2013 (19.00 Uhr)

Die Bundestagswahl im September 2013 beeinflusst auch den Politik-Unterricht in der gymnasialen Oberstufe. Was genau wollen die Parteien eigentlich? Worin unterscheiden Sie sich? Und warum sollte ich überhaupt wählen gehen?

Diese Fragen unserer Schüler geben wir an die Hamburger Bundestagskandidaten weiter. Eingeladen haben die PGW-Kurse von Herrn Dr. Schäpers, Herrn Rengstorf und Herrn Wendler die Hamburger Spitzen der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien. So haben mit Johannes Kahrs (Wahlkreiskandidat der SPD in HH-Mitte),  Marcus Weinberg (Spitzenkandidat der CDU für HH), Anja Hajduk (Spitzenkandiatin der GRÜNEN in HH), und Sabine Boeddinghaus (Listenplatz 2 von Die Linke) bereits vier bekannte Gesichter  ihr Kommen fest zugesagt. Offen ist noch, ob Frau Canel von der FDP kommen kann. Sie alle stellen sich unseren Fragen - es dürfte ein spannender Abend im Wichern-Forum werden.