Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Die Stadtteilschule. Alle Abschlüsse.

Den Schülerinnen und Schülern unserer Schule stehen alle drei Abschlüsse offen. Ab Klasse 8 gibt es für jeden Schüler eine Schullaufbahnprognose.

Erster allgemeinbildender Schulabschluss in Klasse 9 und Klasse 10

Die Schullaufbahnprognose zum Halbjahr Jahrgang 9 weist den Ersten allgemeinbildenden Abschluss aus: Diese Schülerinnen und Schüler nehmen an den zentralen Abschlussprüfungen zum Ersten Schulabschluss teil. Sie können die Schule dann mit ihrem Abschluss verlassen, wenn sie eine gesicherte Anschlussperspektive haben oder ein weiteres Jahr bei uns bleiben. Am Ende von Jahrgang 10 dürfen diese Schülerinnen und Schüler nochmals an den Abschlussprüfungen teilnehmen, um ihren Ersten Abschluss zu verbessern; dies kann auch nur in einzelnen Prüfungsfächern geschehen. Verschlechtern kann sich niemand. Am Ende zählen die besten Leistungen aus beiden Jahren.

Mittlerer Schulabschluss in Klasse 10

Die Schullaufbahnprognose weist zum Halbjahr Jahrgang 10 den Mittleren Schulabschluss aus oder die Berechtigung zum Besuch der Oberstufe: Am Ende von Jahrgang 10 nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an den zentralen Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss teil. Schülerinnen und Schüler, die den Abschluss im ersten Anlauf nicht geschafft haben, können Klasse 10 wiederholen und nehmen dann erneut an den Abschlussprüfungen teil.

Abitur

Die Schullaufbahnprognose Ende Jahrgang 10 ermöglicht den Besuch der Oberstufe: Unsere Schülerinnen und Schüler gehen in unsere 11. Klasse der Stadtteilschule über. Mit der Versetzung in Klasse 12 kommen sie für weitere 2 Jahre in die Profiloberstufe, die sie gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Wichern-Gymnasiums besuchen.

 

Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Die Schulaufbahnprognose kann sich im Laufe der Schulzeit ändern. Sie ergibt sich ab Jahrgang 8 halbjährlich aus der staatlichen Benotungsskala der Stadtteilschule.