Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Erziehungs- und Bildungspartnerschaft

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schülern in ihrer ganzheitlichen Entwicklung sehen und fördern. Deshalb wünschen wir uns eine Erziehungs-und Bildungspartnerschaft, zu der Eltern, Pädagogen und Kinder gleichermaßen gehören.
Es geht uns darum, Erziehungs-und Bildungsprozesse gemeinsam mit Eltern und Schülerinnen und Schülern zu gestalten und sich dabei gegenseitig zu unterstützen und zu stärken.


Damit Erziehungs- und Bildungsprozesse gelingen können, bedarf es eines offenen Austausches und der Transparenz auf beiden Seiten.
So stehen im Mittelpunkt von Elterngesprächen, die wir sowohl regelmäßig als auch anlassbezogen führen, nicht nur die schulischen Leistungen , sondern das sich gegenseitige Informieren über Stärken, Schwächen, Interessen, Kompetenzen, Erfolge und Probleme im häuslichen wie im schulischen Bereich.


Über das Interesse an der pädagogischen Arbeit  und am Leben des Kindes hinaus möchten wir  Erziehungsziele und -methoden im Sinne einer kontinuierlichen Entwicklung und einer möglichst erfolgreichen Schullaufbahn des Kindes  gemeinsam beraten und abstimmen.
Dazu gehören auch eine entsprechende Beratung bei schulischen und/oder persönlichen Problemen und die Vermittlung von Angeboten anderer hilfreicher Fachdienste und Institutionen sowie gemeinsame Gesprächsrunden, an denen alle mit der Erziehung des Kindes befassten Personen teilnehmen ( bspw. unser Beratungsteam, ReBBZ, ASD ).