Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

V.l.n.r: Claudia Schmidt (Beratungslehrerin), Nicola Greiser (Beratungslehrerin), Günter Kutzke (Diakon/Sozialpädagoge), Karin Dumschat (Beratungslehrerin), Birge Brandt (Diakonin/Sozialpädagogin)

Unser Beratungsteam. Wir helfen und beraten.

Beratungsteam der Wichern-Schule

Zu ihm gehören die beiden Diakone/Sozialpädagoginnen, die Pastorin der Schule und vier Lehrerinnen und Lehrer mit entsprechender Zusatzqualifikation. Schulkinder, die mit einem aus dem Team ein schulisch-persönliches Problem besprechen möchten, die Hilfe benötigen beim Umgang in der Klasse oder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, finden bei im Beratungsteam ein offenes Ohr und Unterstützung.
Das tut gut, auch wenn die Berater natürlich nicht alle Probleme aus der Welt schaffen können.
mehr ...

Berufsorientierung

Sowohl an der Stadtteilschule als auch am Gymnasium bieten wir ein ausgearbeitetes Programm zur Berufsorientierung und zur Berufsberatung an.

Streitschlichter

Die Streitschlichtung ist ein Projekt, das von Schüler/innen der Wichern-Schule getragen wird.
Ausgebildete Streitschlichter 9. und 10. Klassen helfen Mitschülern, Probleme und Konflikte mit Schülern oder auch Lehrern zu lösen.
mehr ...

Konfliktmanagement

Wo immer Menschen zusammen arbeiten und leben, sind Konflikte und Missverständnisse etwas völlig Natürliches. Sie wirken sich destruktiv aus, wenn nicht zielgerichtet an ihrer Lösung gearbeitet wird. Daher ist es wichtig, bei Konflikten geregelt vorzugehen.
Dieser Leitfaden soll allen eine Orientierung geben, wie mit Konflikten an der Wichern-Schule verfahren werden sollte.
mehr ...

Verbindungslehrer

An unserer Schule gibt es zwei Verbindungslehrer, die darauf achten, dass der Draht zwischen Schüler- und Lehrerschaft nie abreißt.
mehr ...

Trainingsraum

Mit dem Trainingsraum-Programm bieten wir den Schülerinnen und Schülern, die nicht immer in der Lage sind, ihr Verhalten im Unterricht angemessen zu steuern, eine bewährte Hilfe. Über bewusste Schulung der Wahrnehmung ihres eigenen Verhaltens wird die Selbststeuerung der Schülerinnen und Schüler verbessert. Damit tun wir  etwas für alle Schülerinnen und Schüler:

  • Die lernwilligen und lernbereiten Schülerinnen und Schüler bekommen eine ruhige Unterrichtsatmosphäre, in der sie mit der Lehrerin/dem Lehrer am Thema arbeiten können.
  • Die aktuell störenden Schülerinnen und Schüler bekommen Hilfsangebote, um ihr Verhalten zu verbessern, damit auch sie wieder gut mitarbeiten können.

Weitere Informationen zu diesem Trainingsprogramm finden sich hier.