Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Das Gymnasium. Die Mittelstufe.

Wahlpflichtkurse im Schuljahr 2019/2020:

Hier gibt es die gesammelten Kursbeschreibungen als PDF zum Download.

Bildende und Darstellende Kunst

Stop-Motion-Filme (Klasse 8 und 9)

Wir wollen die Verbindung von digitaler Kamera und Stop-Motion Software nutzen, um kurze Filmstücke aus Einzelbildern zusammenzusetzen. Dabei wird Bewegung erzeugt, indem die Figuren oder Gegenstände im Film sich in jedem Einzelbild ein kleines bisschen bewegen oder verändern. Hinterher werden die Einzelbilder dann in schneller Reihe abgespielt, dass das Auge die Übergänge nicht mehr wahrnehmen kann. Eine gute Vertonung macht das Ganze noch viel lebendiger!

Das Sandmännchen oder Shaun das Schaf wären Beispiele für Puppen- oder Knetfiguren-Animation mit dieser Technik, doch wir erwecken viel einfachere Dinge im Film zum Leben (= animieren): Alles, was durch Kraft bewegt werden kann, kann Akteur der Filme werden. Ob altes Kuscheltier, Schachfigur, grünes Alien oder armes Mettbrötchen, der Fantasie sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt.

Für diesen Kurs braucht es Lust am Ausprobieren, Interesse an Teamarbeit und Ausdauer im Filmprojekt.


Lieblings-Kunstwerke nachstellen -Einführung in die Kunstgeschichte- (Klasse 8 und 9)

"Kunst? Oh, da kenne ich mich aber leider gar nicht aus." Das kann sich ändern!Zusammen werden wir Bilder, Künstler, Ausstellungen, Kunststile und Gattungen besprechen. Wir betreiben Bildbetrachtungen, lernen Romanik von Gotik und Impressionismus von Expressionismus zu unterscheiden. Natürlich werden wir auch vor Contemporary Art nicht halt machen. Unser roter Faden sind die Ausstellungen in den Hamburger Museen. Mit Hilfe von Ausstellungskatalogen und Informationen aus dem Internet werden wir uns das Wissen über die verschiedenen Stilrichtungen erarbeiten.

Wir werden Gemälde und Skulpturen nachstellen und dieses Szenario fotografieren. Auch das Foto eines berühmten Fotografen nachzustellen ist möglich. Das Originalbild und den Künstler werdet ihr euch selber aussuchen können. Zunächst schauen wir uns viele bedeutende Kunstwerke an. Hier sucht sich jeder sein Lieblingsbild aus. Dann fertigen wir Kulissen, Kostüme und Requisiten an (oder leihen sie aus), um die Bilder nachzustellen. In den Gemälden schlüpfen wir in die Rollen der dargestellten Menschen. Wir werden Teil des Geschehens und lernen auf diese Art hautnah verschiedene Kunstwerke kennen. Durch diesen spielerischen Umgang mit bedeutenden Kunstwerken lernen wir, genau hinzusehen.

 

In einem Meer von Bildern (Klasse 10/ 11 STS)

KÜNSTLERISCHE FOTOGRAFIE MINIMAL


Die digitale Fotografie bietet großartige Möglichkeiten, da mit ihr rasch unzählige viele Bilder entstehen. Der Vorteil ist das man sie auch bearbeiten kann. Fotos kosten nichts mehr. Im Gegensatz zur analogen Fotografie. Filme entwickeln und Printen fallen weg. Bei der digitalen Fotografie könnt ihr viel ändern, früher war das ein Handwerk. Mit einfachen Möglichkeiten soll jeder seine Bilder individuell gestalten, um so eine neue Form für sich auszuprobieren und diese weiter zu entwickeln.

Mit verschiedenen Aufgaben werden wir unseren Blick schulen. Welche Kriterien gibt es, eine stimmige künstlerische Serie zusammenzustellen? Wir werden gemeinsam durch den Hamburger Herbst streifen und fotografieren. Im Anschluss werden die Bilder im Computerraum ausgewertet. Jeder Schüler soll eine Serie seiner zehn besten Bilder zusammenstellen, die ein persönliches Bild von Hamburg zeigen. Wer über keine eigene Kamera verfügt, kann sich nach Absprache Fotokameras ausleihen. Erwartet wird engagierte Mitarbeit.

Ihr lernt genauer hinzugucken, indem ihr andere Fotografen und Filme betrachtet. Ausgehend von aktuellen Fotoausstellungen in Hamburg und inspiriert durch städtische Umgebung und Hafen, machen wir fotografische Portraits. Jeder Fotograf hat eigene Vorlieben. Die eigenen Bilder werden wöchentlich gemacht, besprochen und am Computer ausgewertet. So werdet ihr euren Blick schulen. Die Ergebnisse des Kurses werden wir anschließend ausstellen.

 

Theater Anfänger (Klasse 8 und 9)

Wir wollen Theater machen, dazu müssen wir die Mittel, mit denen Theater gemacht wird, erforschen: Wir erkunden systematisch, welche Wirkungen mit Mimik, Gestik, Körper, Bewegung, Stimme, Kostüm und Maske mit und ohne Text zu erzielen sind. Wir erproben Möglichkeiten, auf der Bühne zu stehen und zu agieren oder an anderen Spielorten aufzutreten. Wir erforschen das Spiel mit Requisiten.

Voraussetzung für die Teilnahme: Neugier und Spielfreude, Interesse an Theater und die Bereitschaft, auch an besonderen Probenterminen (z.B. an einem oder mehreren Wochenenden) teilzunehmen, Bereitschaft, auch als Zuschauer an Theaterveranstaltungen teilzunehmen.

 

 

 

 

Musikpraktische Kurse

 

Big Band "Wichern All Stars" (ab Klasse 9)

Der Kurs richtet sich an SchülerInnen ab Klasse 9, aber auch talentierte Achtklässler können - nach vorheriger Rücksprache mit Herrn Maring - mit einsteigen. Das Musizieren in der Gruppe macht unglaublich viel Spaß und ist sehr motivierend. Besonders die Big Band Musik ist sehr mitreißend. 

Im nächsten Jahr werden wir zum 10-jährigen Jubiläum der Band ein best-of-Programm der letzten Jahre spielen. 

Um den Kurs wählen zu können, musst du ein Big Band Instrument spielen (Schlagzeug, Bass, Gitarre, Keyboard, Klavier, Trompete, Posaune, Saxophon) und Noten lesen können. Wenn du unsicher bist, ob deine Kenntnisse ausreichen, sprich mich einfach an. Wir klären das dann. Wenn du GitarristIn oder SängerIn bist, sprich mich bitte unbedingt vor der Kurswahl an, damit wir klären können, ob ein Platz für dich frei ist.

Die Big Band repräsentiert die Schule bei vielen Gelegenheiten (Abi-Feier, Michel- Gottesdienst, externe Auftritte etc.), daher sind mehrere Auftritte pro Schuljahr fester Bestandteil des Kurses. Höhepunkt des Big Band-Schuljahres ist die alljährliche Probenfreizeit in Hitzacker. Die Teilnahme daran ist verpflichtend.

 

Chor (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Singen macht Spaß, besonders, wenn man nicht allein singt! Das gilt schon für die Proben, aber den richtigen Kick gibt es dann bei unseren Auftritten - in diesem Schuljahr bei einem Konzert im Mai und beim Adventsgottesdienst. Der letzte Auftritt des Schuljahres ist wie immer freiwillig: die Mitwirkung beim Michel-Gottesdienst. Die meisten Chorsänger*innen machen trotzdem (oder gerade deshalb?) mit.

Ähnlich wird es wohl auch im kommenden Schuljahr laufen.

Wir singen: schnell und langsam, spritzig und witzig, modern und klassisch – der Chor ist so vielseitig wie seine Teilnehmer*innen.


Notenkenntnisse braucht ihr nicht mitzubringen - bei den meisten von euch stellen sie sich im Laufe eines Schuljahres von selbst ein - andere singen eben auswendig. Einzige Voraussetzung ist Spaß an der Musik und evtl. ein bisschen Mut, denn man soll euch natürlich hören. Vielleicht kennt ihr jemanden, der/die bereits im Chor singt. Fragt dort einfach mal nach!

Zum Kurs gehören drei Probentage in der Jugendherberge in Hitzacker im Februar, für die ihr vom Unterricht befreit seid und  ein Probentag im ersten Schulhalbjahr mit einem externen Coach.

Übrigens: Ein Chor klingt besonders gut, wenn zusammen mit den Frauenstimmen auch Männerstimmen zu hören sind. Jungs! Singen ist gar nicht so uncool, wie ihr vielleicht denkt, und macht auch euch Spaß!

In diesem Schuljahr sind 22 Mädchen und 11 Jungen im Chor und wir freuen uns über Verstärkung. Der Chor ist offen für alle Schüler*innen von Klasse 8 bis Klasse 12 - je mehr, desto besser. Also los!

 

Orchester (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Es ist toll und beglückend als Teil eines musizierenden Ensembles mal aufbrausend, mal filigran, mal rockig, mal singend vielseitige Musik zu spielen.
Im Schulorchester hast du die Möglichkeit dazu!


Im Schulorchester mitspielen können Schülerinnen und Schüler, die ein Streichinstrument, Holzblasinstrument oder Blechblasinstrument spielen. Ausnahme: Saxofonisten wenden sich bitte an die Big Band.
Erarbeitet werden Stücke der klassischen und neueren Orchesterliteratur, beispielsweise

  • Filmmusiken zu "Star-Wars" und "Narnia"
  • Beethovens Romanze F-Dur

  • Musical-Ouvertüre zu "My Fair Lady"

Im Februar gibt es eine verbindliche Probenfahrt nach Hitzacker (zusammen mit dem Schulchor und der Big Band), die drei Schultage umfasst. Mit einer Generalprobe vor den jeweiligen Konzerten auch außerhalb der Schulzeit ist zu rechnen.

Höhepunkt des Jahres ist der Orchesteraustausch mit unserer Partnerschule aus Dresden! Wie 2016 und 2018 werden wir unser Partnerorchester bei uns aufnehmen und zu ihnen nach Dresden fahren, um hier wie dort gemeinsam zu musizieren.

 

Sprachen

 

Spanisch (Klasse 10 und 11 STS)

Spanisch kann in Klasse 10 als Fremdsprache neu aufgenommen werden. Der Kurs umfasst vier Wochenstunden und wird an zwei Nachmittagen unterrichtet. Das Fach kann vierstündig in der Oberstufe fortgeführt und bei durchgehender Belegung auch als Prüfungsfach gewählt werden. Gern kann man sich bei Nachfragen an Frau Lehmbecker wenden.

Russisch (Klasse 10 und 11 STS)

Der Wahlpflichtkurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Basiskenntnisse im Russischen erwerben wollen. Wir lernen das kyrillische Alphabet, trainieren das Hörverstehen, üben Standardsituationen auf Russisch zu bewältigen, lesen erste Texte und befassen uns mit russischer Landeskunde. In der Oberstufe kann dieser Kurs evtl. als Arbeitsgemeinschaft weitergeführt werden. Schüler/innen, die am Russischen Interesse haben und bereits gewisse Kenntnisse mitbringen, wenden sich bitte an den Fachlehrer, Herrn Simonsen. 

 

(Alt-)Griechisch Fortgeschrittene (Klasse 9 und 10)

Der Kurs dauert im Allgemeinen zwei Jahre, kann aber auch bei Interesse bis zum Graecum (dem Latinum entsprechend) führen. Außer dem reinen Spracherwerb, geht es im Kurs z.B. auch darum, Fremdwörter (ebenso deutsche oder englische Wörter zu entschlüsseln: sponsor (engl.) Bürge, Pate – Sponsoren(lauf), sponsern – kommt von griechischen spendomai: gelobe, gieße ein Trankopfer aus (spendieren!))

Ihr werdet aber auch viele Mythen und Sagen kennen lernen, die immer wieder im Deutschunterricht auftauchen. Auch „Franzosen“ haben auf diese Weise Gelegen­heit, etwas von der humanistischen Bildung mit zu bekommen. Griechisch hat zwar viele Formen, die Syntax (gr.) ist aber einfacher als in Latein.

 

 

Weitere Kurse

 

Streitschlichtung für Anfänger (Klasse 8 und 9)

Dieser Kurs ist für diejenigen gedacht, die sich zu Streitschlichter*innen ausbilden lassen und als solche aktiv sein wollen.

Du lernst, wie man Konflikte löst und Gespräche leitet. In Rollenspielen probierst du zunächst die Schlichtung von Streitfällen aus, um gleich nach den Herbstferien als Streitschlichter*in in den 5. und 6. Klassen aktiv werden zu können.  Außerdem wirst du zu Themen wie Umgang mit Mobbing und Schwierigkeiten in der Kommunikation fortgebildet. 

Zu dem Kurs gehört eine dreitägige Tagung zu Beginn des Schuljahres.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und Tätigkeit als Streitschlichter*in erhältst du ein Zertifikat.

 

Informatik (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Die Informatikkurse I bis III bauen nicht aufeinander auf!

Informatik I+II (Klasse 8/9)

Über das gesamte Schuljahr hinweg werden von euch Projekte zu verschiedenen Themen der Informatik erarbeitet. Ihr habt dabei die Wahl ob ihr eigene, geeignete Themen mitbringt oder vom Lehrer vorgegebene bearbeitet. Somit eignen sich die Informatikkurse 1 & 2 Ideal für jene, die keine oder kaum Vorkenntnisse mitbringen und welche erlernen möchten, ebenso für jene, die bereits sehr viel mit Informatik zu tun haben und deutlich tiefer in die Materie einsteigen möchten.

Für jedes Projekt gilt, dass dieses alleine oder in Kleingruppen erarbeitet werden kann. Von einer ersten Idee geht der Prozess in die Planung über, der Ausführung und bei Abschluss in eine entsprechende Dokumentations- und Präsentationsphase.

Hier einige Beispielprojekte:

  • Gestaltung einer Webpräsenz (HTML und CSS)

  • Programmierung eines Spiels (z. B. mit Scratch)

  • Bau und Programmierung eines Roboters (Lego Mindstorms)

  • Programmierung einer Handy- oder iPad-App

  • Erforschung des Aufbaus und der Funktionsweise eines Computers

Leute aus Klasse 9 können diesen Kurs auch anwählen, wenn sie schon im vergangenen Jahr Informatik belegt hatten.

 

Informatik III (Klasse 10 und 11 STS)

In Klasse 10/11 stehen drei große Themen im Mittelpunkt der Informatik. Im ersten Halbjahr erstellen wir Pixel-Grafiken mit Hilfe eines Programms in der Java-ähnlichen Programmiersprache Processing. Auch die programmgesteuerte Manipulation von fertigen Bildern wird thematisiert. Mit einem „großen“ Grafikprogramm erstellen wir Fotocollagen. 


Im zweiten Halbjahr arbeiten wir schließlich mit Datenbanken. Wir lernen die Sprache SQL kennen und erstellen selbst Datenbanken, evtl. sogar mit der Möglichkeit, über das Internet darauf zuzugreifen.

Schließlich programmieren wir noch eine Wetterstation auf Arduino-Basis (SenseBox).

Man kann auch in Klasse 10 bzw. 11 in die Informatik einsteigen, ohne im Kurs Informatik I/II gewesen zu sein.

 

Veranstaltungstechnik Anfänger (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Der Kurs bietet dir die Möglichkeit Grundkenntnisse in dem Bereich der Veranstaltungstechnik zu erlernen und umzusetzen. Der Kurs wird wechselweise an einem regelmäßigen Termin und in Form von Blockunterricht angeboten. Er findet in seltenen Fällen auch an Wochenenden statt, da die nötigen technischen Aufbauten den Zeitrahmen einer 90 minütigen Schulstunde deutlich sprengen würden. 

Im Vordergrund steht die Anwendung der Ton- und Lichttechnik des Wichern-Forums, ein paar theoretische Grundlagen werden wir aber auch behandeln. Ziel ist, dass du selbstständig im Team Theateraufführungen, Konzerte und Veranstaltungen im Wichern-Forum betreuen kannst. Voraussetzung ist deine Bereitschaft, auch hin und wieder am Wochenende bei den Proben für Theateraufführungen etc. dabei zu sein. 

Als Ton- und Lichttechniker arbeitest du während der Proben/Aufführungen sehr im Hintergrund, aber ohne dich läuft nichts; du trägst also eine hohe Verantwortung. Wähle diesen Kurs, wenn du zuverlässig bist und Interesse an Musik, Theater und Technik hast.

 

Philosophie (Klasse 10 und 11 STS)

Du hast keine Ahnung, was Philosophie ist? Dann bist du in diesem Kurs richtig!Du ärgerst dich darüber, dass du noch nicht weißt, was Philosophie bedeutet?Herzlichen Glückwunsch! Du darfst dich damit als idealen Teilnehmer bzw. als ideale Teilnehmerin dieses Kurses betrachten. Du denkst auch mal in ungewöhnlichen Bahnen? Dann solltest du in diesen Kurs kommen. Du stellst beim Denken fest, dass die Anzahl deiner Fragen eher zu- statt abnimmt? Wunderbar! Damit erfüllt der Einstieg ins philosophische Denken seinen eigentlichen Zweck.Es erwarten dich Gesprächspartnerinnen und -partner aus der philosophischen Tradition.

Wird ein Kurs von zu wenig Personen angewählt, findet er nicht statt. Es wird dann die Zweitwahl berücksichtigt.

 

Neigungskurse

Diese Kurse kannst Du nur zusätzlich zu einem Wahlpflichtkurs wählen. Du musst also keinen zusätzlichen Neigungskurs wählen - wenn du es aber tust, bist du verpflichtet, daran auch teilzunehmen.

Japanisch AG
Neigungskurs Japanisch für Fortgeschrittene

Seitotachi, dieser Kurs ist für euch! Falls es jemanden mit Vorwissen gibt, der noch einsteigen möchte, sprecht mich gerne an, damit wir das richtige Niveau feststellen können.

Frau Borgert

 

Computer AG „WiNet“ (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Die WINet ist eine Arbeitsgemeinschaft in der Schüler im Team Themen bearbeiten, die sich bei der Nutzung von Computern ergeben.

Einerseits haben wir in der Vergangenheit ehrgeizige Projekte verwirklichen können – wie die Einrichtung des Funknetzes der Schule, das jetzt von Herrn Otto betrieben wird - , andererseits beschäftigen wir uns aber auch mit der Reparatur von Rechnern oder gehen einzelnen Projekten nach (Paul baut ein Auto, das sich selbständig mit Hilfe von Sensoren im Raum bewegt).

Der eigentliche Unterricht besteht in der Betreuung der Projekte, es gibt aber auch Unterricht in Themen, die im Informatikunterricht so keinen Platz finden, wie z.B. logisches Programmieren oder vertieftes Programmieren in Java.

Wichtig ist, dass die Schüler so viel wie möglich selbständig arbeiten. Teamfähigkeit ist vor allen Dingen gefordert und natürlich Interesse, sich kreativ und unkonven­tionell mit Computern und Technik zu beschäftigen.

Wir haben im Keller des Paulinum einen eigenen Raum mit mehreren Computern. Wir treffen uns am Freitag nach der 6. Stunde bis 15:30, bei Lust auch länger.

 

Schach (Klasse 8 bis 10 und 11 STS)

Wer Spaß an dem Spiel hat, der kann hier die Grundlagen des Schachspieles in einer Gruppe gleich gesinnter Jungen und Mädchen lernen.

Fortgeschrittene finden ebenbürtige Partner und können durch intensives Training ihre Strategie verbessern. 

Wir nehmen an Schachturnieren teil, wie z.B. an den Hamburger-Jugend-Einzelmeisterschaften, Hamburger-Schulmannschaftsmeisterschaften oder am größten Schachturnier der Welt „Rechtes gegen Linkes Alsterufer“, bei dem wir übrigens 2007 Turniersieger waren. Seit 26 Jahren richten wir selbst den traditionsreiche Turnier um den „Springer Pokal“ mit über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus.

Neugierig geworden? Dann komm doch einfach ins Paulinum (1. OG, Raum P17).

Mittwochs: 14.30 - 16.00 Uhr (Anfänger & Fortgeschrittene)

 

 

Wird ein Kurs von zu wenig Personen angewählt, findet er nicht statt.