Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Unsere Kinderbischöfe Johanna Schwerin, Matthis Hoffmann und Lucy Thomsen

Einführungsgottestdienst in St. Nikolai

Kinder haben ein Recht auf eine intakte Umwelt, denn Gott hat dem Menschen die Herrschaft über die Schöpfung als eine gute Herrschaft übertragen, sagten die Kinder zu Beginn des Gottesdienstes. Der Mensch soll Gottes Schöpfung bewahren und nicht durch seinen rücksichtslosen Umgang mit den Ressourcen zerstören. 

Kleine Spielszenen folgten: Ein Engel ermahnte einen unachtsamen Teufel, auf seinen Abfall aufzupassen. Zeitreisende mussten feststellen, dass die Menschen früher sorgloser mit der Umwelt und ihren Abfällen umgingen: Müllabfuhr war im Mittelalter noch kein Thema. Das ist heute anders.

Nachdem die Kinderbischöfe eingekleidet und von Probst Martin Vetter in ihr Amt eingesetzt waren, sahen sie sich die Szenen und Aufführungen an, welche die Fünftklässler zum Thema Konsum, Abfall, Müllvermeidung und -wiederverwertung präsentierten.

In ihrer ersten Predigt auf der Kanzel der Hauptkirche St. Nikolai ermahnten die drei ernst zum nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung. Die Kinderbischöfe wollen Nachforschungen anstellen und kündigten Aktionen und Gespräche an, die sie in Ihrer Amtszeit in der Schule und der Stadt führen wollen.

Gesegnet und vom frohen Adventsgesang und den guten Wünschen der Schulgemeinschaft begleitet, gingen die drei Kinderbischöfe ans Werk. Dabei werden sie die Unterstützung von Eltern, Lehrerkollegium und Mitschülern gut gebrauchen können.
Am Ende des festlichen Gottesdienstes gab es heiße Getränke rund um ein wärmendes Lagerfeuer vor der Kirche.

Ein kurzer Bericht im Hamburg Journal vom 6.12.2017 (ab 20:00 Min.)