Evangelische, staatlich anerkannte Privatschule des Rauhen Hauses.

Unser Umgang mit Covid-19

Fernunterricht an der Wichern-Schule

An der Wichern-Schule arbeiten die Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 7 des Gymnasiums schon seit 2013 mit dem iPad. Als Plattform nutzen wir die „G Suite for Education“, was auch unter Datenschutzaspekten unbedenklich ist, weil Name und Adresse jeder Schülerin und jedes Schülers und aller Lehrkräfte anonymisiert sind. Deshalb konnte diese Schülergruppe während des „Lockdowns“ im Frühjahr ohne große Probleme mit Hilfe des „Google Classroom“ Aufgaben bekommen, zurückgeben, an gemeinsamen Dokumenten arbeiten, Materialien und Mails untereinander und mit den Lehrerinnen und Lehrern austauschen. Auch die Möglichkeiten der Videokonferenz waren gut zu nutzen. Schnell und unkompliziert hat sich auch die Stadtteilschule diese Lernformen und Möglichkeiten zu eigen gemacht und genutzt.

Aufgrund der guten Erfahrungen und in Vorbereitung eines vielleicht wieder nötig werdenden Fern- oder Hybridunterrichts haben wir diese Möglichkeiten auch auf alle anderen, insbesondere die jüngeren Schülerinnen und Schüler der Wichern-Schule ausgedehnt. Sie alle haben jetzt anonymisierte Zugänge zu den Google-Accounts, und wo es nötig ist, helfen wir schnell und unbürokratisch mit einem Leih-Pad aus.

Durch unsere digitalen Möglichkeiten sind wir gut aufgestellt und können umgehend reagieren, sollte es womöglich zu einer erneuten Phase der Schulschließung kommen. Selbstverständlich bieten wir auch dann wieder unsere Unterstützung durch Beratung und Seelsorge in besonderen Zeiten an.

Umgang mit Krankheitssymptomen